Pedodontie

Pedodontie

(Kinderzahnmedizin)

Pedodontie untersucht den Zahn- und Kieferaufbau der Kinder mit dem Alter von 0 bis 13 Jahre und greift der an der Zähne und im Mund aufzuteretnden Probleme ein.  Pedodontie ermöglicht bei der Babyes und bei der Kindern bis zum 13 Jahre alt die gesunde Entwicklung des Mundes, der Zähne, des Kiefers und des Gesichts; sie entwickelte unterschiedliche Behandlungsarten für viele Mund- und Zahnprobleme. 

Pedodontie besteht nur aus der für die Kinder anzuwendenden Behandlungsarten. Diese Behandlungen wurden entwickelt, insbesondere der Probleme einzugreifen, welche in der Wachstumsalter der Kinder auftreten. Bei dieser Probleme handelt es sich insbesondere um die Karies wegen der Babyflasche, die angeborene Karies der Milchzähne oder die Füllungszustände, die Krummheit des Kiefers und der Zähne. 

Bei der Kindern schreiten die Zahn- und Kieferprobleme schneller als Erwachsene vor; deren Behandlungsprozesse können schwerer sein. Aus diesem grund müssen sich die Eltern für ihre Kinder ab dem 1. Lebensalter an einen Kinderzahnarzt bewerben und alle Kontrollen durchführen lassen. Ab dem 1. Lebensalter müssen diese Kontrollen in je vier Monaten wiederholt werden.


Pedodontie Pedodontie Pedodontie
Pedodontie Pedodontie Pedodontie