Parodontologie

Parodontologie

(Zahnfleischbehandlung)

Parodontologie bezeichnet die Zahnmedizin, bei der die Erkrankungen der Zähne und der Geweben um die Zähne diagnostiziert und behandelt werden und das Erhaltenbleiben der gewonnenen Gesundheit nach der Behandlung beabsichtigt wird.

Der Grundzweck der parodontologischen Behandlung ist es, daß auch die hoffnungslose, ungesunde Zähne im Mund erhalten bleiben. Abhängig vom Typ und der Stärke der Erkrankungen an der Zähne und an der Geweben um die Zähne können sich auch die Behandlungsmethoden ändern. Diese können zunächst als die Ausbildung für die Mundhygiene, die Reinigung der Zahnsteine,  das Abglätten der Wurzeloberfläche, die regenerative-rekonstruktive und mukogingivale Bearbeitungen zusammengefasst werden. 

In der ersten Phase der parodontologischen Behandlung hat der Patient die Dentalplatte, die den Grundfaktor des gesundheitlichen Problems ist, mit Hilfe der Zahnbürste, die Zahnseide und der Schnittstellenbürste zu reinigen; dann hat der Zahnarzt die Rückstände auf dem Zahn mit Hilfe der speziellen Geräten zu entfernen.


ParodontologieParodontologieParodontologie
ParodontologieParodontologieParodontologie